fine culture of cycling

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Gegenstand der allgemeinen Geschäftsbedingungen

1. Für alle Lieferungen von The Munich Bikeworkshop Bikes beim Verkauf an Unternehmer und Verbraucher über diese Internetseite gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

2. Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

3. Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2. Vertragspartner

Verträge schließen Sie mit:

The Munich Bikeworkshop
Fahrradhandel Markus Stockinger
Johannes-Neuhäusler-Straße 7
81929 München
Tel.: 0170 / 2944951
E-Mail: Markus.Stockinger@the-munich-bikeworkshop.de
Web: http://www.the-munich-bikeworkshop.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE298362528

3. Angebot und Vertragsschluss

Die Vertragssprache ist Deutsch.

1. Die Angebote auf dieser Internetseite stellen eine katalogmäßige Darstellung unserer Produkte dar und sind eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, eine Bestellung per Telefon oder E-Mail abzugeben.

2. Durch die Bestellung der gewünschten Waren gibt der Käufer ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Der Vertragsschluss erfolgt durch die Annahme des Angebotes durch Markus Stockinger, indem dieser innerhalb von 48 Stunden eine Bestätigung der Bestellung mit Zahlungsdaten versendet. Andernfalls gilt das Angebot als abgelehnt.

3. Die auf der Internetseite enthaltene Angaben, Abbildungen und technische Daten sind unverbindlich, soweit sie nicht in der Auftragsbestätigung ausdrücklich als verbindlich bezeichnet sind. Wir übernehmen keine Gewähr dafür, daß alle von uns zum Kauf angebotenen Waren auch tatsächlich und zu den vorgesehenen Preisen lieferbar sind.

4. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Herrn Markus Stockinger The Munich Bikeworkshop, Johannes-Neuhäusler-Straße 7, 81929 München, Telefonnummer mobil: 0170/2944951, E-Mail: Markus.Stockinger@the-munich-bikeworkshop.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

5. Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechts

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa 50,- Euro geschätzt. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Für Vollkaufleute / Gewerbetreibende gilt: Ist der Kunde Vollkaufmann oder Gewerbetreibender, so hat er kein Widerrufs- und Rückgaberecht. Ende der Widerrufsbelehrung.

6. Eigentumsvorbehalt

1. Gegenüber Verbraucher gilt: Die von Ihnen gekaufte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung unser Eigentum.

2. Gegenüber Unternehmern gilt: Die von Ihnen gekaufte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung aller Forderungen aus der Geschäftsverbindung unser Eigentum.

7. Preise und Versandkosten

1. a. Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile und werden in der Rechnung separat ausgewiesen.
1. b. Einige unserer Produkte werden differenzbesteuert. Für diese gilt folgendes: Die auf den Produktseiten genannten Preise sind Endpreise. Die Umsatzsteuer wird nicht ausgewiesen da eine Differenzbesteuerung nach §25a UStG stattfindet. Sie werden hierauf ausdrücklich in der Produktbeschreibung hingewiesen
2. Die Höhe der Versandkosten entnehmen sie bitte den Hinweisen zu den Liefer- und Versandkosten.
3. Der Versand erfolgt gemäß den gesetzlichen Bestimmungen beim Verbrauchsgüterkauf auf unser Risiko. Ist der Käufer Unternehmer geht das Transportrisiko auf diesen über, sobald die Ware dem Transportunternehmen übergeben wird.

8. Zahlung

1. Die Zahlung erfolgt per Banküberweisung, PayPal oder Barzahlung bei Abholung. Die zur Zahlung erforderlichen Daten werden Ihnen mitgeteilt. Wird zur Begleichung der Rechnung Paypal eingesetzt, gehen die hierbei anfallenden Gebühren in Höhe von 3 % des Rechnungsbetrages zu Lasten des Verkäufers.
2. Die Auslieferung erfolgt nach Zahlungseingang.

9. Gewährleistung

1. Beim Verkauf an Verbraucher gilt bei Neuware die gesetzliche Gewährleistungsfrist von 2 Jahren ab Übergabe an den Käufer.
2. Die Gewährleistungsfrist gegenüber Verbraucher für gebrauchte Sachen beträgt ein Jahr und beginnt mit dem Datum der Übergabe der Sache. Die Verkürzung der Gewährleistungsfrist auf ein Jahr gilt nicht, wenn die Ersatzpflicht auf einen Körper- oder Gesundheitsschaden wegen eines vom Verkäufer zu vertretenen Mangels oder auf vorsätzlichem Verhalten oder grober Fahrlässigkeit des Verkäufers oder seiner Erfüllungsgehilfen gestützt wird. Unbeschadet dessen haftet der Verkäufer nach dem Produkthaftungsgesetz.
3. Beim Verkauf an Unternehmer gilt: Die Gewährleistungsfrist beträgt bei Neuware ein Jahr, bei gebrauchter Ware 6 Monate, und beginnt mit dem Datum der Ablieferung der Sache. Die Rechte des Unternehmers aus den §§ 478, 479 bleiben hiervon unberührt. Die Verkürzung der Gewährleistungsfrist auf ein Jahr gilt nicht, wenn die Ersatzpflicht auf einen Körper- oder Gesundheitsschaden wegen eines vom Verkäufer zu vertretenen Mangels oder auf grobes Verschulden des Verkäufers oder seiner Erfüllungsgehilfen gestützt wird. Unbeschadet dessen haftet der Verkäufer nach dem Produkthaftungsgesetz.

10. Vertragstextspeicherung

Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Sie können diesen sichern, indem Sie das Angebot über die Druckfunktion Ihres Browsers durch Ausdrucken sichern. Eine Speicherung des Vertragstextes in wiedergabefähiger Form müssten Sie selbst veranlassen (z.B. durch Screenshot des jeweiligen Angebotes bzw. Umwandeln des Vertragstextes in PDF-Format).

11. Mängelrüge

Ist der Kunde Kaufmann i.S.d. HGB hat er uns Mängel unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb einer Woche nach Erhalt der Ware, mitzuteilen. Mängel, die auch bei sorgfältiger Prüfung innerhalb dieser Frist nicht entdeckt werden können, sind unverzüglich nach der Entdeckung schriftlich mitzuteilen.

12. Sonstiges

The Munich Bikeworkshop weist ausdrücklich darauf hin, dass nach Regelungen der StVZO für einige Munich Bikeworkshop Bikes keine Zulassung für den Straßenverkehr besteht.

13. Hinweise zur Datenverarbeitung

1. Eisenherz Bikes erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. Eisenherz Bikes beachtet dabei insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist.
2. Ohne die Einwilligung des Kunden wird Eisenherz Bikes Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

14. Schlußbestimmung

1. Auf Verträge zwischen The Munich Bikeworkshop Bikes und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.
2. Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.
3. Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.